Rapsblütentag in Passow/Wendemark

(Passow) Wir sind ganz sicher, dass Sie schon viel auf dieser schönen Welt gesehen haben. Wollen Sie zu den Rapsblütentagen im Unteren Odertal in der Uckermark ein neues Fleckchen Erde kennen lernen?
Einen kleinen Ort, der noch jung an Jahren (285 Jahre alt) ist,  4 km lang, keine Kirche, aber einen denkmalgeschützten Bahnhof (leider in jammervollen Zustand) und ein UHU-Nest hat (geschaffen in der Aktion 96 Stunden des rbb vom 07.11.11 – 11.11.11). Und wollen sie wissen, ob hinter dem Bahnhof Passow auch noch Menschen wohnen? Dann sind Sie in Wendemark genau richtig.
175 Einwohner mit sonnigem Gemüt,  und ihre Haustiere warten auf Sie.
Sie können vom Bahnhof Passow auf einem Teilstück des Oder-Welse-Radweges im Schatten einer über 100-jährigen Lindenallee am Rande des Randowtales wandern, hinauf auf die Wendemarker Höhen steigen, einige Blicke von oben über das weite Randow-Welsetal schweifen lassen, am Rade der Bergkuppen über Stock und Stein den Feldrain entlang zu den Rapsfeldern wandern und zurück über dem Oder-Welse-Radweg ins UHU-Nest schlendern. Dort wartet auf Sie eine leckere Verpflegung und Sie können sich im UHU-Nest erholen. Auch bei schlechtem Wetter lassen wir Sie nicht im Regen stehen, dann verkürzen wir die Wanderung, „nisten“ uns im UHU-Nest ein, und Sie können einen Blick aus der Vogelperspektive auf Wendemark und Umgebung werfen.
Mehr entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Flyer.

(BW)

Hinterlasse eine Antwort.

This entry was posted on Freitag, April 29th, 2016 at 07:38 and is filed under Allgemein, Schwedt, Uckermark . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

 

Switch to our mobile site