Schwerlasttransport mit 320 Tonnen durch Schwedt

(Schwedt) Ein Großereignis brachte so manchen Bürger in den letzten Tagen zum staunen. Jedoch konnten viele Interessierte Bürger diesem Ereignis nicht beiwohnen, weil sie auf Arbeit oder im Urlaub waren/sind. Daher machen wir hier einen kurzen Überblick zu diesen Geschehen.

Worum geht es: so schreibt die MOZ – Nach dem Neubau eines Ofens für die Aromizer-Anlage ist ein zweites Großprojekt für die PCK-Abstellung “Optimix 2013″ gestartet. Die Raffinerie ersetzt nach 17 Jahren Betrieb ihre katalytische Spaltanlage FCC. Ein erstes Teil des neuen Reaktors wird heute vom Hafen ins Werk gefahren …. Um den Koloss vom Schiff an Land zu heben, karrte das Schwerlastunternehmen Mammoet aus Leuna einen 800-Tonnen-Gittermast-Raupenkran und einen 1200-Tonnen-Teleskopkran nach Schwedt. Allein für den Transport der Kran-Einzelteile waren 65 LKW-Fahrten notwendig. Zwei Tage lang dauerte der Aufbau beider Kräne.

So lief also ein Großlasttransport vom Schwedter Hafen zur PCK Raffinerie mit 30 m Länge, der  7,5 m hoch und 340 t schwer war. Der Reaktor wurde auf einer Selbstfahr – Lafette transportiert. Diese war mit 40 einzeln steuerbaren Achsen getrieben von zwei Dieselmotoren mit jeweils 500t Zugkraft ausgerüstet. Das ganze Geschoß wurde mit einer Geschwindigkeit von etwa 5 km/h vorwärts bewegt und war nach Augenzeugenberichten in etwas mehr als 4 Stunden beendet.

• Die Moz berichtete ausführlich mit allen Hintergrundinformationen am 1.November
• Der Fotograf Enrico Rahn stellt eine Fotogalerie online
• Der YouTube Videosender Ullibi  hat ein kleines Video erstellt
• Foto: Enrico Rahn

Es sei allen Berichterstattern für Ihre Arbeit gedankt, und das Heimatland-Um-Team hofft allen Lesern einen tiefgründigen Einblick in das Geschehen gegeben zu haben. (T.K.)

1 Antwort zu “Schwerlasttransport mit 320 Tonnen durch Schwedt”

  1. TK Says:

    Fotoserie der MOZ Teil 1 und Teil 2

Hinterlasse eine Antwort.

This entry was posted on Sonntag, November 4th, 2012 at 12:11 and is filed under Schwedt . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

 

Switch to our mobile site