Bildhauer Axel Schulz verstorben

(Schwedt) Kaum ist der neue Kunstführer in den Händen der Interessenten, wird die Schwedter Kunstszene mit einer Todesnachricht überschattet. Zum Zeitpunkt der öffentlichen Ausgabe des neuen Schwedter Kunstführers, war er bereits verstorben. Der 1937 gebürtige Schwedter Bildhauer Axel Schulz, ist nach den Folgen eines Schlaganfalls in den Armen seiner Geliebten Cornelia im Alter von 74 Jahren am 01.März verstorben. Schulz schaffte viele Plastiken, die im öffentlichen Raum Schwedt zu sehen sind. Auf Anhieb seien zu nennen “Liebespaar”, “Erdkugel”, “Neptun” oder “Seejungfrau” und viele mehr, sie prägen das Stadtbild. Er war Begleiter des Internationalen Zeichenwettbewerbes (wo ich selbst mal als Schulkind dran teilnahm), er ist Mitbegründer des Schwedter Kunstvereines und der Galerie am Kietz. Seine Plastiken leben in und mit uns weiter, denn in Schwedt findet man seine Spuren in fast jedem Stadtteil. Das Team von Heimatland-UM spricht hiermit sein tiefes Beileid aus. (T.K.)

Hinterlasse eine Antwort.

This entry was posted on Samstag, März 10th, 2012 at 09:51 and is filed under Schwedt . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

 

Switch to our mobile site