Herzlich Willkommen beim Schlossgitterverein Schwedt e.V. > Die Schwedter Markgrafen > Philipp Wilhelm

Philipp Wilhelm


Nach dem Tode der Kurfürstin Dorothea (1689) übernahm ihr ältester Sohn, der Markgraf Philipp Wilhelm die Herrschaft. Er setzte mit Hilfe der Abfindung und der Apanage, die er von seinem Halbbruder Kurfürst Friedrich III, dem späteren König Friedrich I., erhielt, das Baugeschehen fort und vergrößerte die Markgrafschaft. Leider verstarb er sehr früh (1711). Sein ältester Sohn , Friedrich Wilhelm, war erst 11 Jahre alt. Die Witwe zog mit ihren Kindern zu den königlichen Verwandten nach Berlin. Nun übernahm Friedrich Wilhelm I., der Soldatenkönig, die weitere Erziehung des Jungen.



Markgraf Philipp Wilhelm (1689-1711) - der erste Schwedter Markgraf

Powered By CMSimple | Design By DCWD