Herzlich Willkommen beim Schlossgitterverein Schwedt e.V. > Die Schwedter Markgrafen > Friedrich Wilhelm

Friedrich Wilhelm


Vielleicht auch wegen der Erziehung durch den Soldatenkönig ging Markgraf Friedrich Wilhelm als "Toller Markgraf" in die Geschichte ein. Wie dieser regierte er mit dem Stock, liebte die langen "Kerls" und keiner war vor ihm sicher. Die Bürger versuchten ihm aus dem Weg zu gehen. Viele Anekdoten erzählen von seinem Übermut, seinen Streichen, die er u. a . mit seinem Knappen Seydlitz, dem späteren Reitergeneral, vollführte. Dabei wird oft vergessen, dass er Land- und Forstwirtschaft und die Melioration der Wiesen vorantrieb, Alleen anlegen ließ, Stadt und Schlossanlage zur Residenz ausbaute. Er war mit Sophie Dorothea, der Tochter des Soldatenkönigs verheiratet. Als der Markgraf Friedrich Wilhelm 1771 starb, hinterließ er 3 Städte, 38 Dörfer, 17.000 Einwohner. Da er keine männlichen Nachkommen hatte, musste sein Bruder Heinrich 1771 die Herrschaft übernehmen.



Markgraf Friedrich Wilhelm (1719-1771) - auch der "Tolle Markgraf" genannt

Powered By CMSimple | Design By DCWD